Jüdisches Krankenhaus Berlin

Die Webseite des jüdischen Krankenhauses Berlin informiert nicht nur über die aktuellen medizinischen Dienstleistungen des Krankenhauses, sondern bietet weitere Inhalte, u.a. auch über seine wechselvolle Geschichte. Die Wurzeln reichen zurück bis zur Gründung des ersten jüdischen Lazaretts 1756 in der Spandauer Vorstadt (Oranienburger Straße).

Das Krankenhaus hat heute ca. 350 Betten und ca. 600 Mitarbeiter. Träger sind die jüdische Gemeinde und das Land Berlin. Zu den Schwerpunkten des Krankenhauses, das auch akademisches Lehrkrankenhaus der Charité ist, gehören Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie und Psychiatrie. Außerdem gibt es eine zentrale Notaufnahme. Das Krankenhaus versteht sich als offene, multikulturelle Einrichtung, die ihre ärztlichen, krankenpflegerischen und sozialen Leistungen allen Menschen “unabhängig von Religion und Kultur, Herkunft und Hautfarbe” anbietet.

Das Krankenhaus bildet in den Pflegeberufen aus und bietet Plätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes und des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Außerdem nimmt es am jährlichen Aktionstag “Boy’s Day” teil und stellt in diesem Rahmen Jungen den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers vor.

URL: https://www.juedisches-krankenhaus.de

hl


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.