Archiv der Kategorie: Beitrag

Werner Senator

Werner Senator wurde am 6. September 1896 als Sohn einer gutsituierten Berliner Familie geboren. Vor dem Ersten Weltkrieg lebte die Familie Senator in Schöneberg, wo Werner das in diesem Berliner Bezirk gelegene humanistische Prinz-Heinrich Gymnasium besuchte. Dort legte er 1914 im Alter von 17 Jahren sein Abitur ab.  Anschließend studierte er in München, Berlin und Freiburg Jura, Landwirtschaft und Staatsrecht. Im Mai 1920 schloss Werner Senator in Freiburg das Studium mit seiner von dem Nationalökonomen Karl Diehl betreuten Dissertation über „Die Bodenbesitzordnung Palästinas und seiner jüdischen Siedlung“ ab.[1]

Werner Senator weiterlesen

Vor 15 Jahren: Arbeitskreis »Geschichte der Jüdischen Wohlfahrt in Deutschland« gegründet

»Am 3. Oktober 2002 hat sich in den Räumen des Centrum Judaicum in Berlin der Arbeitskreis zur „Geschichte der jüdischen Wohlfahrt in Deutschland“ gegründet. Die Gründung wurde initiiert von Prof. Dr. Sabine Hering (Siegen), Dr. Gudrun Maierhof (Berlin) und Dr. Kurt Schilde (Siegen). Der Arbeitskreis verfolgt das Ziel, sowohl die Geschichte der jüdischen Wohlfahrt in Deutschland anhand der Arbeit spezifisch jüdischer Organisationen zu rekonstruieren, als auch die allgemeinen Auswirkungen der sozialen Ideen und Methoden zu re-analysieren, die der jüdischen Kultur entstammen. …«
Vor 15 Jahren: Arbeitskreis »Geschichte der Jüdischen Wohlfahrt in Deutschland« gegründet weiterlesen